Kategorie-Archiv: Spielberichte

Zweite Mannschaft erspielt ein Unentschieden in Kroppach

Saisonauftakt  der 2. Mannschaft In einem kampfbetonten Spiel brachte die 2.Mannschaft einen Punkt aus Kroppach mit nach Hause (2:2). Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung war der eine Punkt hoch verdient. Mit ein bisschen mehr Glück hätte sich Kroppach nicht beschweren können, wenn es drei Punkte gewesen wären. Trotzdem eine tolle Leistung der 2.Mannschaft. Tore: Marvin Müller und Goalgetter David Klein Der Zulauf zur SG geht positiv weiter! Neuzugänge der letzten drei Wochen: Maik Hoffmann, Sascha Teering, Klaus Zimmermann, Marvin Schneider, Thomas Balzer Vorschau nächstes Wochenende: SG Bruchertseifen-Eichelhardt 2-SG Wied 2 um 12:30 Uhr SG Bruchertseifen-Eichelhardt1-Spvgg.Lautzert2 14:30 Uhr Wir würden uns über viele Zuschauer sehr freuen!!!!!!

SG Bruchertseifen – SG Mündersbach/ Rossbach II 5:2

Am 01. Dezember stand auf dem Hartplatz in Eichelhardt das Duell mit dem Tabellennachbarn aus Mündersbach an. Nach zwei Niederlagen wollte die SG an diesem Tag unbedingt drei Punkte einfahren. Die teilweise hektische Partie war in der ersten Halbzeit ausgeglichen ohne viele zwingende Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Ausgenommen Marvin Müller setzte sich in der 35. Minute fair und sehenswert gegen zwei Mitspieler durch und setzte den Ball aus kurzer Distanz unhaltbar unter die Latte des Gästetores. So ging es in die Halbzeit. Die ersten 25 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten klar den Gastgebern. Folgerichtig fiel nach einem Freistoss von Patrick Biergans das 2:0 durch einen Kopfball von Manuel Buss (61. Minute). In der 70. Minute konnte der aufgerückte Dennis Schmitz nach schönem Zuspiel das 3:0 mit einem wuchtigen Schuss aus kurzer Distanz markieren. Direkt im Gegenzug konnten die Gäste mit einem unhaltbaren Distanzschuss jedoch auf 3:1 verkürzen (71. Minute). Wiederum nur zwei Minuten später konnte Phillip Arndt im Nachsetzen mit dem 4:1 den alten Abstand wieder herstellen( 73. Minute). Danach dezimierten sich die Gäste durch zwei rote Karten innerhalb von drei Minuten selbst, kamen aber in der 78. Minute durch einen Strafstoß zum 4:2 Anschlusstreffer. In den letzten 12 Minuten konnte sich die SG durch die Überzahl noch einige hochkarätige Chancen erspielen, von denen Dennis Thiel in der 90. Minute eine nutzte und zum 5:2 Endstand einschob. Fazit: Ein wichtiger und verdienter Heimsieg der SG. An diesem Tag stimmte die Einstellung und Spielweise. Falls es die Witterung zulässt bestreitet die SG am 8.12. ihr letztes Spiel in diesem Jahr auf dem Rasenplatz in Niedererbach.

SSV Weyerbusch II – SG Bruchertseifen 4:2

Am 24.11.13 trat die SG bei der Reserve des SSV Weyerbusch an. Die Weyerbuscher mussten auf einige Leistungsträger in ihren Reihen verzichten, wodurch bei den Gästen durchaus Hoffnung aufkeimte, endlich einmal einen oder drei Punkte auf dem Kunstrasenplatz zu ergattern. Das Spiel begann auch vielversprechend als die Gäste in der 18. Minute durch ein Eigentor mit 0:1 in Führung gingen. Doch an diesem Tag stimmte die Einstellung der Mannschaft nicht. Noch dazu verletzte sich Bülent Bayindir schon nach einer Viertelstunde schwer an der Schulter. Auf diesem Wege Gute Besserung, lieber Bülent! Die SG Spieler waren allesamt zu weit weg von ihren Gegenspielern und zu nachlässig in den Zweikämpfen. So fiel bereits in der 23. Minute das 1:1 nach einem Eckball der Gastgeber. Kurz vor der Pause konnte Weyerbusch dann noch das 2:1 nach einer weiteren Fehlerkette der SG erzielen. Mächtig angefressen und kam die SG aus der Kabine und wollte in der zweiten Halbzeit alles besser machen. Doch schon in der 47. Minute kombinierten sich die Weyerbuscher nach einem Einwurf für die SG am gegnerischen Strafraum blitzschnell durch die gesamte Gästemannschaft und markierten das 3:1. Es folgte eine weiterhin blutleere Vorstellung der Gäste, so dass Weyerbusch in der 67. Minute auf 4:1 erhöhen konnte. Kevin Million zeigte in der 69. Minute wie einfach es doch gewesen wäre, an diesem Tag die Gastgeber in Verlegenheit zu bringen, als er nach einem schönen Doppelpass zum 4:2 Endstand abschloss. Fazit: Wenn die Mannschaft höhere Ziele in der Kreisliga C anstrebt muss die Einstellung bei jedem Spieler in jedem Spiel stimmen. Man kann spielerische Defizite in der Kreisklasse oft durch Einsatzwillen und Laufbereitschaft kompensieren. Dies gelang der SG an diesem Tag nicht und somit war in Weyerbusch verdientermaßen wieder einmal nix zu holen.

SG Bruchertseifen – SSV Hattert II 5:1

Am 10.11 trat die SGB erstmals in dieser Saison zum Pflichtspiel auf dem Hartplatz in Eichelhardt gegen den Tabellenletzten aus Hattert an. Trainer Georg Klöckner konnte diesmal personell aus dem Vollen schöpfen. Die SG begann druckvoll und ging bereits in der 5. Minute durch einen Abstauber von Manuel Buss nach einem Schuss von Lars Million in Führung. Aus einer sicheren Abwehr um Libero Uwe Simon und die Manndecker Kevin Wagner und Andy Meding erspielte sich die SG schon in der Anfangsphase zahlreiche Chancen. In der 14. Minute nahm sich Youngster Phillip Arndt ein Herz und schickte den Ball per wuchtigem Dropkick aus rund 25 Metern Richtung gegnerisches Tor. Der Ball schlug ohne Chance für den Torwart im oberen linken Eck ein. Danach spielte die SG weiter druckvoll und so kam Marvin Müller nach einer schönen Passkombination in der 42. Minute zum Schuss aus etwa 20 Metern. Diesmal schlug der Ball unhaltbar im oberen rechten Toreck ein. So ging es mit 3:0 aus Sicht der SG in die Pause. Der Trainer mahnte in der Pause ausdrücklich, nicht leichtsinnig zu werden und nach Möglichkeit toremäßig nachzulegen. So war es in der 47. Minute Lars Million, der diese Ansprache beherzigte und aufs Tor schoss. Sein Schuss wurde von einem Gegenspieler abgefälscht und der Ball trudelte ins Tor. In der 54. Minute war es wieder Phillip Arndt, der den aufgerückten gegnerischen Torwart mit einem Kopfballheber nach schöner Flanke überlupfte und zum 5:0 einköpfte. Der Gegner kam durch die an diesem Tag einzige Unachtsamkeit in der SG Abwehr zum 5:1, das auch der Endstand war. Fazit: Ein auch in der Höhe verdienter Sieg. Auch wenn es gegen das Tabellenschlusslicht ging, so konnte man in diesem Spiel doch erahnen, welches Potenzial in der Mannschaft steckt, wenn alle Mann an Bord sind.

Vatan Spor Hamm – SG Bruchertseifen 7:1

Am 3.11 trat die SG stark ersatzgeschwächt bei der spielstarken Mannschaft von Vatan Spor auf dem Kunstrasen in Hamm an. Es gibt daher auch nicht viel zu berichten. In den ersten 30 Minuten hielten die Gäste tapfer mit, fingen sich aber in den 10 Minuten vor der Halbzeit noch drei Treffer ein. Zur zweiten Halbzeit meldeten sich zwei weitere SG Spieler verletzt ab und mussten ersetzt werden. Die Mannschaft hielt wieder tapfer dagegen, Dennis Thiel erzielte seinen ersten Saisontreffer, Vatan Spor Hamm legte vier weitere Treffer oben drauf und somit war der Sonntag für die Gäste gelaufen. Fazit: Schwamm drüber und weiter. Unter den gegebenen personellen Bedingungen war kein Wettbewerb auf Augenhöhe mit den Gastgebern möglich.

SG Niederhausen/Birkenbeul – SG Bruchertseifen 1:1

Am 27.10 trat die SG Bruchertseifen zum Gastspiel auf dem Kunstrasenplatz in Niederhausen an. Es sollte neben dem Spiel gegen Niedererbach die spielerisch beste Saisonleistung der SG werden. Schon zu Beginn setzte die SG die Defensive der Gastgeber  in der eigenen Hälfe unter Druck und war in den Zweikämpfen den berühmten „Tick“ schneller am Ball als die Gastgeber. Niederhausen, immerhin auf dem zweiten Platz der Tabelle angesiedelt und bislang zu Hause in fünf Spielen ohne Gegentor, schien beeindruckt. So war es Patrick Biergans in der 35. Minute, der nach schöner Ballstafette über Kevin Million und Marvin Müller alleine auf das Niederhausener Tor zulief und zum 0:1 für die Gäste einschießen konnte. Mit diesem Ergebnis und einer sehr guten ersten Halbzeit aus Sicht der SG ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit versuchten die Gastgeber nun mehr Druck aufzubauen. Immer noch bissig in den Zweikämpfen und gut im Aufbauspiel waren die Gäste jetzt jedoch ein bisschen weit weg von ihren Gegenspielern. Der 1:1 Ausgleich für die Gastgeber in der 68. Minute war daher nicht unverdient, fiel aber aus einer vermeintlichen Abseitsposition. In der 80. Minute hatte Kevin Million freistehend vor dem Niederhausener Torwart die große Chance zum 1:2, scheiterte jedoch knapp. Die SG überstand noch zwei brenzlige Situationen, einen gefährlichen Heber und einen verweigerten Elfmeter für die Gastgeber, bevor der hochverdiente aber doch etwas überraschende Punktgewinn perfekt war. So bleibt die SG Bruchertseifen im Monat Oktober ungeschlagen. Es gilt nun im nächsten Spiel gegen die SG Almersbach/ Fluterschen einen wichtigen Sieg einzufahren.

SG – Lautzert 0:0

Mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen trat man am 20. Oktober zum Heimspiel gegen die Spvgg. Lautzert an. Die Gäste zeigten sich zur Vorsaison stark verbessert und machten der SG das Spiel nicht einfach. Kevin Wagner und Manuel Buss kamen in der ersten Halbzeit zu guten Möglichkeiten, konnten den Ball aber nicht im Gästetor unterbringen. So entwickelte sich ein munteres, nicht immer hochklassig aber dafür bis zum Schluss spannendes Spiel. Am Ende musste die SG sich mit dem, für die Kreisliga ungewöhnlichen Ergebnis von 0:0 zufrieden geben.  Das Quäntchen Glück zum entscheidenden Treffer war der SG an diesem Tag nicht vergönnt. Jedoch bleibt die SG somit auch im dritten Spiel in Folge ungeschlagen.

FK Etzbach – SG 1:2

Mit dem Selbstvertrauen des Sieges gegen Berod und dem Willen, punktemäßig nachzulegen, gastierte die SG eine Woche später am 13.10 bei der FK Etzbach auf dem Hartplatz in Imhausen. Ein wenig übernächtigt aufgrund von „teambildenden“ Maßnahmen am Vorabend wurde die SG bereits in der 5. Minute schlagartig aufgeweckt, als die erste gefährliche Situation vor dem SG Tor direkt zum 1:0 für die Gastgeber führte. Direkt im Gegenzug gelang Manuel Buss aber das 1:1, so dass das Spiel in Sachen Ergebnis noch einmal beginnen konnte. Es entwickelte sich jedoch ein äußerst schwacher Kick auf beiden Seiten. Kurz vor der Pause konnte Manuel Buss nach einem schönen Zuspiel von Lars Million den 1:2 Führungstreffer für die Gäste erzielen. In der zweiten Halbzeit nahmen die Gastgeber aus Etzbach das Heft in die Hand und drängten die SG oft in die Defensive, wobei spielerisch von beiden Mannschaften ziemliche Magerkost geboten wurde. Die Defensivabteilung mit „Aushilfslibero“ Markus Schneider stand aber sehr gut und so konnte die SG einen Arbeitssieg einfahren.

SG – SG Berod 3:1

Drei Punkte aus sechs Spielen. So sieht die ernüchternde Bilanz zu Beginn des Oktobers bei der SG Bruchertseifen aus. Für das Spiel am 6. Oktober in Bruchertseifen gegen Berod hatte sich die SG nicht weniger vorgenommen, als diesen Negativtrend endlich zu beenden. Doch schon in der 12. Minute schien die anfängliche Aufbruchstimmung dahin, als den Gästen aus einer Unachtsamkeit in der SG Abwehr das 0:1 gelang. In der Folge zeigten die Gastgeber jedoch eine große Moral und kämpften sich ins Spiel zurück. Der erfahrene Uli Meding konnte nach einer Standardsituation in der 35. Minute den Ausgleich herstellen. In der Folge dominierten die Gastgeber das Spiel und so war es wieder Uli Meding in der 59. Minute, der goldrichtig positioniert, zum 2:1 einköpfen konnte. Die Gäste versuchten nun ihrerseits das Blatt zu wenden und machten noch einmal gehörig Druck. Die SG Abwehr hielt dem aber Stand und so konnte der Edeljoker der SG, Sebastian Zimmermann, in der 90. Minute mit seiner zweiten Ballberührung noch den 3:1 Endstand besorgen. Fazit: Ein hart umkämpfter und wichtiger Sieg in einem fussballerisch oft mäßigen Spiel.

Atzelgift – SG 3:1

Stark ersatzgeschwächt trat die SG am Sonntag, dem 29. September auf dem Hartplatz in Nister an. Dazu schwächten sich die Gäste in der 11. Minute durch eine rote Karte für Philipp Weber zusätzlich. Die aufopferungsvoll kämpfende Gastmannschaft konnte jedoch einen 0:2 Rückstand zur Pause nicht verhindern. Nach der Pause traf Uli Meding für die Gäste zum Anschlusstreffer und es keimte noch einmal Hoffnung auf, wenigstens einen Punkt aus Nister mitnehmen zu können. Doch mit 10 Mann und einigen Ausfällen reichte die Kraft nicht aus und so musste die SG noch einen Treffer zum 3:1 Endstand für Nister hinnehmen.